Coronakrise

Die strikten Regelungen in Folge der Corona Pandemie haben die überwiegend im informellen Bereich Beschäftigten wirtschaftlich schwer getroffen. Die Regierung hat einen kleinen monatlichen Betrag an die Bevölkerung ausgezahlt, was vielen das Überleben gerade so gesichert hat – mehr aber nicht. Die Grenzen zu den Nachbarländern sind weiterhin geschlossen. Dadurch haben auch die vielen Togoer*innen, die in Benin arbeiten – dort ist der Mindestlohn um 20 € höher als in Togo – ihre Einkommensquelle verloren. Ebenso ist der grenznahe Handel zum Erliegen gekommen.

Für die Zahlung des Schulgeldes bleibt so nichts mehr übrig! Das Schulgeld macht aber fast die Hälfte des Schulbudgets von Mon Devoir aus. Staatliche Unterstützung erhält die Schule nicht. Eine kostenlose Schulbildung in einer staatlichen Schule  nach der Grundschule – 6 Jahre – gibt es in Togo nicht. Es gibt auch keine kostenfreie Berufsausbildung!

Der Verein hat für das laufende Schuljahr zwar seinen Stipendientopf erhöht, aber das reicht nicht aus!

Ca. 60 € kostet ein Schuljahr! Mit einem Dauerauftrag von 5 € lässt sich für ein Kind, mit 10 € für zwei Kinder ein ganzes Schuljahr finanzieren!

Bitte unterstützen Sie  den Verein und die Familien in Zongo bei dem Bemühen, den Kindern eine gute Schulbildung zu ermöglichen!

Mon Devoir e.V.
Volksbank Freiburg
BIC: GENODE61FR1
IBAN: DE91 680 900 00 0025 399 102

Spendenzweck “Stipendien”
Für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung brauchen wir die Angabe Ihrer Adresse!

Über  unsere Betterplace Seite ist das Spenden auch sofort möglich. Bei Betterplace erhalten Sie die Spendenbescheinigung direkt von dort.