Ausstattung

Alle Neubauten der Schule wurden, um ein besseres Raumklima zu erreichen, mit Ziegelsteinen erstellt und haben gegenüberliegende Fenster, sodass die Luft zirkulieren kann. Die Schulmöbel werden von einheimischen Schreinern angefertigt. Alle Gebäude haben überdachte Umgänge, was während der Regenzeiten ein großer Vorteil ist. Seit Ende 2018 gibt es auch einen kleinen Speiseraum, in dem das von den Frauen des Viertels vorgefertigte Essen unter hygienisch einwandfreien Bedingungen ausgegeben werden kann.

In einem luftigen Lehrerzimmer sind auch PC-Arbeitsplätze für das Kollegium vorhanden. Außerdem existiert ein kleiner, klimatisierter PC-Raum mit Internetanschluss, in dem im Kurssystem Unterricht für die Schüler/-innen stattfinden kann. Ebenfalls klimatisiert werden soll die Bibliothek, die sich momentan noch im Aufbau befindet. Alle Direktoren und die Schulsekretärin haben einen eigenen Arbeitsraum. Für die bessere Versorgung mit Unterrichtsmaterial und für die Arbeit der Verwaltung wurde ein Kopierer angeschafft.

In den Neubauten gibt es Toilettenanlagen mit den dazu gehörigen Sickergruben. Für die Wasserversorgung wurde 2018 ein neuer Brunnen gebohrt, der auch außerhalb der Schule beliebt bei den Nachbarn ist. Alle Räume haben Anschluss an das Stromnetz, – was aber in Togo nicht bedeutet, dass Strom immer zur Verfügung steht.

Die Versorgung der Schülerinnen und Schüler und des Kollegiums mit Schulbüchern ist ein Dauerproblem. Bücher sind vergleichsweise teuer in Togo. Viele Eltern können sich deshalb den Kauf dieser Bücher nicht leisten. Der Verein bemüht sich im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten diesen Mangel zu beheben. Siehe auch “Zweckgebundene Spenden”.