Finanzierung

Der Verein hat folgende Geldeinnahmen

  • Mitgliedsbeiträge
  • Erlöse aus Benefizaktionen
  • Spenden von Privatpersonen, Firmen und Organisationen
  • Unterstützung durch Partnerschulen
  • Schulgeld (Mon Devoir, wie alle privaten Schulen, erhält keine finanzielle Unterstützung durch den Staat. Deshalb muss leider ein Schulgeld von ca. 60 € pro Jahr erhoben werden.) Kostenlos sind in Togo nur die 6 Jahre in den staatlichen Grundschulen! Die Schulgelder machen ca. 50% des Budgets für den laufenden Betrieb aus.

Aus den Einnahmen werden regelmäßig folgende laufenden Ausgaben getätigt

  • Löhne und Sozialversicherungsbeiträge
  • Unterrichtsmaterial für Lehrer*innen und Schüler*innen
  • Ausstattung der Räume
  • Fortbildungen für das Kollegium
  • Stipendien
  • Regelmäßiges MKostenlose Kurse zur Alphabetisierung von Müttern
  • Mittagessen für die Kinder im Kindergarten
  • Gesundheitsvorsorge für Kollegium und Schülerschaft
  • Unfallversicherung für die Schule
  • Leasinggebühren für den Kopierer
  • Stromkosten
  • Leerung der Sickergruben
  • Pacht für das alte Schulgelände
  • Gebühren an den Staat für die vorgeschriebenen Kontrollen durch die staatlichen Inspektoren, Prüfungen …

Im Monat sind das etwa 9.500 €. Eine enorme Summe für einen kleinen Verein.

  • Der Kauf der Grundstücke und die Kosten für die Neu- und Umbauten, große Reparaturen konnten nur mit Hilfe einiger Großspenden, der kostenlosen Arbeit der Architekten und dank privater kostenfreier, kurzfristiger Kredite verwirklicht werden.
  • Die Verwaltungs- und Werbungskosten des Vereins betragen ca. 2 % der Einnahmen!
  • Die Vorstände arbeiten alle ehrenamtlich. Sie bezahlen die notwendigen Reisen nach Togo aus eigener Tasche!